AustralienQueensland

Ascot im Outback: das Eureka Creek Rodeo

Racing Day
14 Kilometer hinter Dimbulah auf dem Weg nach Chillagoe durchfährt der Highway eine Senke. Caravans, die hier das Free Camping nutzen, drängen sich unter Melaleuca-Bäumen auf dem staubig-sandigen Rastplatz in der Kurve. Hinter ihnen verläuft ein fast ausgetrockneter Bachlauf, der der Viehfarm von Robbie und Robin White ihren Namen gab: Eureka Creek Station.

Eureka Creek Rodeo: Vorbereitungstraining

Alljährlich Ende Juli veranstalten sie dort in Zusammenarbeit mit Nugget of the North’ Campdraft Inc. und der Australian Bushman’s Campdraft Rodeo Association (ABCRA) ein viertägiges Spektakel, bei dem sich Jillaroos und Jackeroos in 28 Wettbewerben messen – vom Campdraft, bei dem Kälber um diverse Parcours getrieben werden müssen, bis zum Barrel Racing, Bull Riding und Steer Wrestling. 350 männliche und weibliche australische Cowboys vom Kind bis zum Senior hatten sich für die Wettbewerbe registriert, bei denen ein Preisgeld von 12.000 AUD lockt.

Eureka Creek Rodeo: Bereit zum Camp Draft

Vom Morgengrauen bis spät nachts

Ein kleines Plakat, in Mareeba ins Schaufensters eine Sport- und Modegeschäft gehängt, machte mich auf dieses Event neugierig, das “für uns der Höhepunkt im Jahr ist”, erzählt mir Amber Hatfield, die sonst in alten T-Shirts und staubigen Jeans auf ihrer Station bei Tully Rinder für die großen Fleischfabriken Queenslands züchtet.

 

Eureka Creek Rodeo: ein Hauch von Ascot“Alles wird da verwertet – nicht nur das Fleisch, sondern auch das Horn der Hufe. Das wandert zermahlen ins Tierfutter. Und in unser Brot…”, erzählt sie und nimmt einen Schluck aus der Flasche. Smirnoff Ice. eine Wodka-Mix mit Zitrone. Bier trinken Männer. Aus der Stubbie. Und spülen sich schon früh so den Staub aus der Kehle.

Eureka Creek Rodeo: Busch-BarTagsüber liegt das Dröhnen der Diesel-Generatoren in der Luft. Morgens früh, wenn das erste Licht sich am Horizont zeigt, beendet Robbie mit seinen Weckruf die kurze Nacht der Cowboys. “Wake up, boys, get ready for another great day of great contests!”

Eureka Creek Rodeo: der SanitärblockSchlaftrunken wanken Gestalten zwischen den kleinen Koppeln der Rösser, mit Elektrozaun neben den Tiertransportern, Zelten und Caravans eingezäunt, zum Wellblech-Badeschuppen. In einem Blechfass blubbert heißes Wasser über dem Lagerfeuer. Heiß, kraftvoll und herrlich wie sonst wohl kaum eine Dusche ist die Brause des donkey.

Eureka Creek Rodeo: der Sanitärblock40 Sekunden entscheiden

Über Stunden ziehen sich die Wettbewerbe des Campdraft hin. In einem Pferch muss ein Kalb von der Herde isoliert und dann durch die Arena getrieben werden – mal direkt so schnell es geht, dann einige Stangen herum. Bewertet werden Fehlerfreiheit, Zeit, reiterisches Können und Verhalten des Tieres.

Eureka Creek Rodeo: Wie geschnell kann der Stockman das Kalb einfangen?Zwei Versuche hat jeder Kandidat, 40 Sekunden müssen reichen für den Parcours, danach ertönt das Horn. Nach wenigen Minuten ist die Morgenfeuchte im Boden verflogen, Tier und Reiter verschwinden im Wirbel der Staubwolken.

Unablässig besprengen Lastwagen die Zufahrtswegen und Trainingsflächen mit Wasser. Doch der Staub kriecht bis in die letzen Winkel, setzt sich fest auf Körper und Kleidung. Für jeden Wettbewerb zieht sich Amber um: ein frisches Hemd mit Blütenmuster von Bullzye, dem In-Label der jungen Leute auf den Stations, eine kunstvoll bestickte Wrangler-Jeans, Gürtel mit kunstvoller Schnalle, frisch polierte Stiefel samt Sporen, Sonnenbrille, Perlenohrring und Hut. Und rauf aufs Ross!

Eureka Creek Rodeo: Zuschauer mit Teetasse

Bush Beauties an der Rennbahn

Erst am dritten Tag – Sonnabend – mischen sich Besucher unter die einheimischen Stockmen und ihre Familien. Und Amber verschwindet – mit Mann und Kindern – stundenlang im Caravan. Das gesamte Rodeo-Gelände, sonst belebt, ist auffällig verwaist. Dann öffnet sich die Tür, und Amber tritt heraus.

Eureka Creek Rodeo: Amber Hatfield und Familie - schön gemacht für den Racing Day“Today are the races – die Buschrennen der Arbeitspferde sind der gesellschaftliche Höhepunkt des Rodeos!” sagt sieund stolziert auf High Heels durch den Staub zur Rennbahn, wo über Nacht Tische aufgestellt wurden und jetzt kleine Stände Schmuck, Mode, Souvenirs, Zuckerwatte und farbiges Schabe-Eis verkaufen. Auf der Hüpfburg purzeln die Allerkleinsten durcheinander, auf einer Holzplattform wecken zwei Männer mit Mikro die Wettlust.

Eureka Creek Rodeo: Auch für den Nachwuchs gibt es Wettbewerbe“Man kauft zusammen ein Pferd für das jeweilige Rennen und teilt sich dann den Gewinn”, erklärt Amber. Acht Rennen über jeweils 200 Meter stehen auf dem Programm.

Eureka Creek Rodeo: Racing Day

Mit dabei: ein Rescue Race, bei dem auf der Hälfte der Strecke ein zweiter Reiter aufgenommen werden muss. Eine Reiterin nimmt beim Aufsteigen zu viel Schwung und rutscht über das Hinterteil des Pferdes zurück in den Sand…

Eureka Creek Rodeo: Auszeichnung für das bestangezogene KindZwischen den Rennen lockt Fashion on the Fields: eine Modenschau auf der Rennbahn. Die bestangezogenen Kinder, Teenager, Frauen, Paare und Familien werden mit Schachteln voller Süßigkeiten ausgezeichnet.

Spät, sehr spät, endet der Renntag. Bis weit nach Mitternacht heizt ein DJ und eine örtliche Band den Tanzenden ein, die längst in dicke Polarfleeces, Jeans und Stiefel geschlüpft sind. Und pünktlich um sechs Uhr früh erschallt es am Sonntag morgen aus dem Lautsprecher: “Wake up, boys, get ready for another great day of great contests!”

Eureka Creek Rodeo: Peitschen-Training

Eureka Creek Rodeo: Stillleben

Eureka Creek Rodeo: Pause zwischen den Wettbewerben

Mein Australien zum Lesen und Hören

Einen ganzen Kontinent in ein Buch zu packen, war ein Kraftakt. Heraus kam ein Schwergewicht: mein Baedeker Australien*. Viele Seiten Hintergrund zu Geschichte, Alltag, Natur und Kultur,  typische Gerichte und Reisehinweise machen euch fit für das Land. Sieben Touren führen euch ins Land der Kängurus und Koalas, hin zu roten Felsen, Trendmetropolen und Koralleninseln. Alle Sehenswürdigkeiten gibt es von A-Z.

Infografiken stellen euch Beuteltiere, Wüsten, und Wellen vor. 3D- Darstellungen geben Einblick in die Sydney Harbour Brigde und Great Barrier Reef. Auch der längsten Golfplatz der Welt fehlt nicht als Tipp. Wer mag, kann den Band hier* direkt bestellen.

Baedeker smart Australien

Kompakt und doch ausführlich, konkrete Tipps und Tagespläne, aber auch Atmo, Hintergrund und Infos, die nur im Baedeker smart zu finden sind: mein Baedeker smart Australien*, den ich mit vier weiteren Autoren verfasste, ist so handlich, dass er in jedes Gepäck passt.

Für jeden Bundesstaat findet ihr einen Reisevorschlag. Restaurant- und Hoteltipps, Must-See-Sehenswertes und Geheimtipps ergänzen jedes Kapitel. Richtig eingestimmt auf den Aussie Lifestyle werden ihr mit dem Magazin, der als Auftakt zum Band euch die vielen Facetten des fünften Kontinents vorstellt. Wer mag, kann den Band hier* direkt bestellen.

Baedeker Australien OstenDamit der Urlaub nicht zum Wettlauf gegen die Zeit wird, nehmt meinen Baedeker Australien Osten*. Reist entlang der Pazifikküste mit weißen Sandstränden und zerklüfteten Steilküsten zu den schönsten Nationalparks. Entdeckt das  einsame Outback auf dem Weg zum Uluru (Ayers Rock), Gold, besucht die beiden ewigen Konkurrenten Sydney und Melbourne und taucht auf den Goldfields in die Geschichte ein.

Orte, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet, beschreibe ich im Kapitel Sehenswürdigkeiten von A -Z . Infografiken und 3D-Darstellungen geben lebendigen Einblicke; die magazinigen Introseiten wecken die Vorfreude. Und dann heißt es bald: G’d day in Australien Osten! Wer mag, kann den Band hier* direkt bestellen.

DMBA Australien OstenWie oft habe ich ihn schon bereist, den Osten Australiens? Auch meine Pässe helfen nicht weiter, so häufig wurden australische Einreise- und Ausreisestempel überstempelt. Monate in Queensland, mit und ohne Tochter, Arbeiten in New South Wales, Wandern in den Snowy Mountains, Weine lesen im ACT. Auf Busse warten, Wagen aus dem Schlamm ziehen, Offroad durch das Outback.

Längst habe ich eigene Songlines geschrieben, Orte und Landschaften durch Erinnerungen und Erlebnisse geprägt. Drei Bundesstaaten stellt mein Bildatlas Australien Osten* vor – und macht einen großen Sprung ins Outback des Red Centre. Wer mag, kann den Band hier* direkt bestellen.

Australien Westaustralien 50 Highlights abseitsAuf unbekannten Wegen bin ich immer wieder gerne in Australien unterwegs, und in letzter Zeit besonders in Westaustralien. Dort habe ich vor Ort zwei Jahre lang Ziele off the beaten track recherchiert: 50 einzigartige Highlights für alle, die den größten australischen Bundesstaat abseits des Mainstreams entdecken möchten.

Entdeckt Westaustralien mit eigenen Augen. Lasst euch überraschen, in Ecken entführen, die in keinem Reiseführer stehen, von meinen Tipps, Infos und Impressionen inspirieren.Viel Spaß beim Walkabout! Wer mag, kann den Band hier direkt bestellen.

Kunth: die schönsten Reiseziele Australien / NeuseelandModerne Metropolen wie Sydney und Melbourne, Wildnis und Weite wie das legendäre Outback, Naturwunder wie Uluru und Great Barrier Reef, das größte lebende Korallenriff der Erde: Die Vielfalt der faszinierenden Reisemöglichkeiten zeigt mein Bildlexikon Die schönsten Reiseziele Australien / Neuseeland / Ozeanien* aus dem Kunth-Verlag.

In geografischer Reihenfolge stellt es ausführlich die wichtigsten Reisegebiete vor. Mehr als 1.000 Farbfotos und doppelseitigen Panoramen präsentieren die Höhepunkte des fünften Kontinents. Stadtportraits mit Cityplänen, Nationalpark-Karten, ein 40-seitiger Atlas und  Internetadressen geben dem Leser zusätzliche Orientierung und helfen bei der Vorbereitung und Planung der Urlaubsreise. Wer mag, kann den Band hier * direkt bestellen.

Unterwegs in Australien„Unterwegs in“ nennt der Kunth-Verlag seine Reihe, deren Werke Bildband, Reiseführer und Atlas vereinen. Australien ist mein Werk. Es eine opulente Reiseenzyklopädie, die umfassende Orientierung und kompaktes Wissen bietet.

Der bilderreiche und informative Hauptteil ist nach Regionen bzw. nach Reiserouten gegliedert und beschreibt die schönsten Plätze, die ihr gesehen haben müsst. Von mir stammt der Band Unterwegs in Australien*. Wer mag, kann ihn hier* direkt bestellen.

 

Im Hamburger Silberfuchs-Verlag erschien meine klingende Zeitreise durch die Kulturgeschichte Australiens. Beim Zuhören folgt ihr den Legenden der Ureinwohner und den Spuren der weißen Siedler. Ihr entdeckt unter den Felsen von Kakadu eine Freiluftgalerie der Vorzeit, erlebt in Port Arthur als Strafgefangene die Hölle auf Erden, grabt in Victoria nach Gold und begegnet in den australischen Alpen dem Wegelagerer und Volkshelden Ned Kelly.

Andreas Fröhlich  von den Drei ??? erzählt die Kulturgeschichte Australiens spannend wie einen Krimi. 2010 wurde er als  „Bester Interpret“ mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet.

Wer mag, kann die Australien hören hier* direkt bestellen.

* Durch den Kauf über den Referral Link, den ein Sternchen markiert, kannst Du unabhängigen Journalismus  unterstützen und ReiseSchreibe.de werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.