2007EuropaNorwegenSiebter Himmel

„Eventyrveien“: Abenteuer zwischen Fjell und Fjord

Die Abenteuerstraße trägt ihren Namen zu Recht: Sie führt mitten durchs wilde Herz Norwegens. Auf 500 km Länge präsentiert sie die Quintessenz des Königreichs: schneeglitzernde Berge, kristallklare Fjorde, donnernde Wasserfälle und stille Wälder, blühende Obstbaumgärten und Bergen, die Hansestadt, die auch im pladdernden Regen mit Charme besticht.

Gierig leckt Rugg den Honig vom Holzlöffel. Besonders die darin festgeklebten Ameisen schmecken dem zwölf Jahre alten Braunbären sichtlich. „Auf zehn Kilometer Entfernung kann er solche Leckerbissen riechen“, sagt Heidrun Poku. Die 58-jährige Lübeckerin ist Tierpflegerin im Vassfaret Bjørnepark von Flå, der südlichsten Gemeinde des Hallingdales und östliches Tor zur Abenteuerstraße.

Ihr Name ist missverständlich – denn der „Eventyrveien“ ist keine touristische Route wie die Romantische Straße, sondern besteht aus mehreren Strecken zwischen Bergen und Oslo, die einladen, aus dem reichen Angebot der norwegischen Kultur und Natur, sportlichen Aktivitäten oder kulinarischen Genüsse sich seine ganz eigene Abenteuerroute zu kreieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.