2016EuropaGroßbritannien

Hub-Hotel: Gute Nacht in der High-Tech-Zelle

Smarte Budgetbude für Digital Natives: Mit dem Hub-Hotel hat Whitbread die intelligente Unterkunft für die mobile Generation erfunden.

„Good Night, Mr. Tom“! Mit glitzernden Leuchten wirbt das Duke of Yorke Theatre im Theaterland des Londoner Westend für sein Erfolgsstück. Schlafen legen könnte sich Mr. Tom im Backsteinbau gleich nebenan: Er birgt seit November 2014 das Vorzeigehaus einer Low-Budget-Hotelkette, das ganz auf „mobile“ setzt: hub by Premier Inn von der Whitbread-Gruppe.

Drei Stufen später – für Menschen mit Handicap gibt es einen Aufzug – stehe ich an der Rezeption: drei Touchscreen-Terminals vor einem wandgroßen Stadtplan. In seiner linken Ecke ein interaktiver Explorer mit London-Tipps, unterhalb der Decke ein Slider: Weltgeschehen, Wetter und Verkehr – mit Echtezicht-Infos von London Transport zu allen U-Bahnlinien.

Als ich etwas ratlos schaue, eilt ein Mitarbeiter herbei. „Haben Sie nicht die App heruntergeladen?“ Für Sekunden scheint das Lächeln verschwunden, dann gewinnt die Professionalität. „Service above all“ ist im hub die Maxime, die App der Sesam-öffne-Dich. Ohne App kein Zugang, kein Zimmer. Nach Download und Registrierung ändern sich der Slider: Welcome to the hub, Hilke! Der digitale Zimmerschlüssel ist in der App gespeichert.

Minuten später kommuniziert sie dank Near-Field Communication (NFC) mit der Screen vor der Zimmertür, die sich wie von Zauberhand öffnet. Dahinter: ein Zimmer wie eine Zelle, 11,4 Quadratmeter groß. Aber: sauber, smart und stylish in Weiß und Lindgrün. Vier Jahre lang wurde sie getestet, um jeden Zentimeter optimal zu nutzen. Unter dem erhöhten Bett verbirgt sich Stauraum für Gepäck.

Am Kopfende versteckt ein Auszug einen laptopbreiten Tisch. Neben den beiden Kopfkissen leuchtet – auch nachts – das Headboard als zentrale Raumsteuerung. Am Fußende berühren meine Zehen den 40 Zoll großen Samsung-Flatscreeen-Fernseher, auf dem jetzt „hub“ erscheint, ein sympathischer weißer Mini-Roboter, der mir in einem kurzen Video meine funktionelle Schlafkammer vorstellt. Denn im hub wird das Erlebnis „Hotel“ darauf reduziert: „a great night’s sleep, guaranteed“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.