2014DeutschlandSchleswig-Holstein

Ostseeküste: Filmreife Locations

Der Landarzt praktizierte im beschaulichen Deekelsen. Auf Gut Stendorf verbindet Der Geschmack von Apfelkernen drei Frauen aus drei Generationen. Im Neustädter Hafen läuft die Küstenwache aus. Und in Kiel ermittelt Kommissar Borowski am Tatort: Schleswig-Holsteins Ostseeküste ist filmreif. Sogar Oscarpreisträger stehen hier vor der Kamera!

Die Heimatfilmreihe Immenhof machte in den 1950er-Jahren das Leben zum Ponyhof. Die Heile-Welt-Kulisse für die drei Filme lieferte ein Gut, auf dem der Hamburger Kaufmann und Landwirt Arthur Nörenberg Pferde züchete: Rothensande, bis heute ein malerisches Anwesen mit Kastanienallee am Kellersee.

Nachdem sein Nachfolger Franz-Josef Stolle mit dem Projekt gescheitert war, auf dem Gut ein Pony-Hotel nach dem Vorbild der Filmserie zu eröffnen, erwarb ein neuer Investor das Gut und setzte als Verwalter Ole Marxen ein, der jüngst Schloss Weissenhaus erfolgreich für den Hamburger Unternehmer Jan Henric Buettner in ein 5-Sterne-Resort verwandelt hat.

Doch auch bei ihm kollidieren die Hotelpläne mit dem Landschaftsschutz. Ob künftig Rothensande nicht nur von der Erinnerung an die Immmenhofmädchen lebt, sondern eine Zukunft als Wellnesshotel hat, ist ungewiss. Umso lebendiger wird Immenhof im Seehotel Diekseepark, wo Kinoplakate, Original-Filmaccessoires und Fotos auf die Fans von Dick und Dalli warten.

30 Jahre nach Immenhof war es – zumindest cineastisch – mit der dörflichen Idylle vorbei: 1984 wurden Rocko Schamonis autobiographische Erinnerungen an seine Jugend als Dorfpunk mit Roddy Dangerblood (Cecil von Renner), Fliegevogel (Ole Fischer) und Sid Schick (Pit Bukowski) in den Hauptrollen an Originalschauplätzen rund um Lütjenburg verfilmt.

Wiederum 30 Jahre später ist Punk vergessen, die Idylle zurückgekehrt: Mit der Verfilmung des Bestsellers „Der Geschmack von Apfelkernen“ von Katharina Hagen landete Vivian Naefe im Herbst 2013 einen Kinohit. Zentraler Schauplatz der Handlung ist Gut Stendorf, ein Landhaus mit Apfelgarten, reich an Geschichten und Erinnerungen, die Frauen einer Familie über drei Generationen miteinander verbinden.

Mit seinem Gesellschaftsroman über den Verfall der Familie Buddenbrook schrieb Thomas Mann 1901 ein Meisterwerk. Verfilmt wurde der elfteilige Roman in Manns Heimatstadt Lübeck bereits vier Mal: 1923 als Stummfilm, 1959 von Alfred Weidenmann als Spielfilm mit den beliebtesten Stars jener Zeit – Liselotte Pulver, Hansjörg Felmy, Gustav Knuth, Helga Feddersen, Werner Hinz, Nadja Tiller, Lil Dagover und vielen mehr.

Ruth Leuwerik und Martin Benrath standen 1979 für den Fernsehfilm „Die Buddenbrooks“ vor der Kamera, 2008 glänzten Armin Mueller-Stahl, Iris Berben, Jessica Schwarz und Mark Waschke in der Kinoadaption von Heinrich Breloer.

Ebenfalls in Lübeck gedreht wurden zwei Staffeln der preisgekrönte Kinder-Mystery-Serie des NDR Vier gegen Z, in der ein echter Hollywood-Star die Hauptrolle übernahm: Udo Kier.

35 Kilometer die Ostseeküste hinauf sticht vom Neustädter Hafen die Küstenwache mit Holger Ehlers (Rüdiger Joswig), erst Kapitän der Albatros, dann der Albatros II, in See. In den Sommermonaten ist das ZDF-Küstenwache-Studio 1 in der alten Glücksklee-Fabrik für Besucher geöffnet.

Zu den Außendrehorten führt der Flyer „Auf den Spuren der Küstenwache“, den es beim Tourismus- und Kultur-Service Neustadt-Pelzerhaken-Rettin gibt.

Über ein Vierteljahrhundert praktizierte Der Landarzt in Deekelsen, das in Wirklichkeit Kappeln heißt, und dessen Umgebung. Christian Quadflieg war 1986 als Dr. Karsten Mattiesen der erste der drei Hauptdarsteller, 1992 löste ihn Walter Plathe als Dr. Ulrich „Uli“ Teschner ab.

Von 2008 bis 2013 trug Wayne Carpendale als Dr. Jan Bergmann den Arztkittel im Lindauhof, einem weiß getünchten Gutshaus aus dem 15. Jahrhundert in Boren. Dann fiel auch die letzte Klappe für ihn. Ob es noch weitere Staffeln der Serien geben wird, ist ungewiss.

Die gemütliche Stammkneipe des Landarztes versteckt sich im Herzen der Kappelner Altstadt: das Hotel Aurora. Weitere Drehorte wie das Café Krog in Ulnis, wo es tolle Torten zum Schleiblick gibt, lassen sich beim dreitägigen Pauschalarrangement „Auf den Spuren des Landarztes“ entdecken.

An der Schlei erlebten auch Die fünf Freunde im Sommer 2011 ihr erstes Kinoabenteuer. Regie bei der Leinwandversion des Kinderbuchklassikers von Enid Blyton (1897 – 1968), die 2012 in die Kinos kam, führte Mike Marzuk („Rock it!“, „Sommer“). Gedreht wurde unter anderem auf der Eberhard-Werft in Arnis und auf einem Gehöft im südlichen Angeln.

In Kiel ermittelt Klaus Borowski (Axel Milberg) mit seiner Kollegin Sarah Brandt (Sibel Kekilli) für die ARD am Tatort. Zwei der Drehbücher für die kultige Krimireihe am Sonntagabend schrieb

Henning Mankell, der Schöpfer von Kommissar Wallander. „Da kommt Kalle!“ hieß es von 2006 bis 2011 für Sabine Kaack und ihren Kollegen Marek in der Vorabendserie mit dem gleichnamigen Polizeidiensthund, den die Polizei als Welpe gefunden hatte. Als Wache diente das Gebäude des Flensborg Avis an der Flensburger Schiffbrückstraße.

2003 brachte die ZDF-Serie Der Fürst und das Mädchen den Glanz von Hollywood nach Glücksburg. In der ersten Staffel übernahmt Oscarpreisträger Maximilian Schell als Fürst Friedrich die Hauptrolle. In der 2007 gestarteten, dritten Staffel wurden Schell und seine Frau Ursula durchs Drehbuch vom Zeitlichen gesegnet.

Beide starben und wurden von Thomas Heinze und Julia Stinshoff ersetzt. Schloss Glücksburg, in der Serie Schloss Thorwald genannt, diente bereits 1960 als Kinokulisse und sorgte schon damals für Spannung und gute Unterhaltung: in der Krimikomödie Die Bande des Schreckens nach dem gleichnamigen Roman von Edgar Wallace.

Neugierig, mehr an der Ostsee Schleswig-Holsteins zu entdecken? Dann lest weiter im…

DMBA-Ostsee-Schleswig-HolsteinDuMont-Bildatlas Ostseeküste Schleswig-Hostein

Deutschland hat viele reizvolle Landschaften. Eine besonders schöne versteckt sich im hohen Norden. Wer Sonne und Meerluft genießen möchte, wer Gefallen findet an endlosen Stränden und hübschen Promenaden, und wem auch gelegentlich schlechtes Wetter nichts ausmacht, der hier an der Ostsee genau richtig aufgehoben.

An Regentagen kommt keine Langeweile auf, denn auch die Städte haben viel zu bieten: interessante Museen, schöne Lokale, Flair und historische Bauten – allein in Lübeck stehen mehr als 3000 Bürgerhäuser. Die Altstadt ist Weltkulturerbe.

Die Bilder der Fotografin Sabine Lubenow zeigen faszinierende Panoramen und ungewöhnliche Nahaufnahmen. Ich gebe in sechs Kapitel, gegliedert nach regionalen Gesichtspunkten, einen Überblick über die maritime Region. Zu jedem Kapitel gehören Hintergrundreportagen, Aktivtipps und Specials, die aktuelle und interessante Themen aufgreifen. Wer mag, kann mein Werk hier* online bestellen.

* Durch den Kauf über den Referral Link, den ein Sternchen markiert, kannst Du diesen Blog unterstützen und werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

 

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.