2016AustralienWestern Australia

Die Verwandlung von Albany

Seid ihr schon einmal in Albany gewesen? Nein, nicht im Grenzort zwischen New South Wales und Victoria, sondern tief unten im Südwesten von Western Australia. Dessen Verwandlung erstaunt mich immer wieder. Albany: 1826 die erste Strafkolonie Westaustraliens, war es 1851 – 1880 eine boomende Hafenstadt, danach das Walfang-Zentrum der Welt.

850 Wale erlegte die Cheynes Beach Whaling Company jedes Jahr. 1978 schloss die Walfangstation, 1983 kam Ian Haines. „Damals konnte man nicht einmal eine Avocado hier kaufen“, erzählt mir der ehemalige Leiter des Londoner BBC-Fernsehens, der mit dem Kooka’s vor drei Dekaden das erste Gourmetrestaurant in der ältesten westaustralischen Stadt eröffnete. Das Ende der Walfangindustrie stürzte Albany in eine schwere Krise.


Die Stadt suchte eine neue Rolle. Was ihr dabei half, war der landwirtschaftliche Reichtum ihrer Region. „Damals wurden alle Produkte nach Perth verschifft. Heute werden sie von den Einheimischen geschätzt, die wissen wollen, wo ihr Essen herkommt,“ sagt Haines, der im Jahr 2002 die Gründung des Albany Farmers Market initiierte und heute koordiniert.

Mekka für Foodies

Der Markt, der jeden Sonnabend von 8 – 12 Uhr in der Collie Street abgehalten wird, hat Albany verändert. „Heute gibt es hier Bioläden, eine blühende Kaffeekultur – und sogar einen Röster!“ Und viele andere Foodies, die wie Haynes im Job einen Gang runterschalten und ihr Leben mehr genießen wollte.

So wie Ruth Heady, die frühmorgens aufsteht, um Joghurt, Frischkäse und Feta aus der Milch ihrer vier Jerseykühe Gemma, Hannah, Pippa und Charlotte zu fertigen, die sie auf dem Markt verkauft, und dabei davon träumt, eines Tages Vollzeit-Farmerin zu sein. Ihre Leidenschaft begann mit Fairy, deren Milch sie so erfolgreich zu Ziegenkäse verarbeitete, dass sie kurz entschlossen ihre Firma Fairy & Co. gründete und den Milchhof des Nachbarn aufkaufte.

Längst tummeln sich auch Schweine, Schafe und Gänse auf ihrem Hof in Lowlands. Carrie Snow ist im Vollzeitjob Zahnarzthelferin, am Sonnabend aber Star des Marktes. Für ihre Yabbie Pies, salzige Kuchen, gefüllt mit Süßwassergarnelen, die ihr Mann am Staudamm fängt, stehen die Menschen Schlange.

Gareth James fuhr Gabelstapler, bis seine Leidenschaft fürs Fischen ihm eine neue Karriere als Austernzüchter bescherte. Heute ist er Direktor von Ocean Foods International, dem führenden Erzeuger von Felsenaustern aus Albany, und doch kein Anzugsträger, sondern ein Mann in Wathosen. Mit seinem tuckernden Kahn kontrolliert er täglich die Austernbänke im King George Sound, einem Naturhafen größer als Sydney. 20.000 Schalentiere reifen hier im brackigen Meer, so delikat und frisch, dass selbst Küchenchefs aus China und Singapur sie ordern.

An der Spitze der Halbinsel, die gen Westen die Bucht einrahmt, verraten fantastisch erodierte Felsen in Gneis und Granit, was vor 47 Millionen Jahren geschah: Genau hier brachen Australien und die Antarktis auseinander. Durch Blowholes spritzt Gischt, am Horizont ziehen Wale vorbei. South Pole: 6.125 km verrät einverwittertes Schild.

Sonntagsvergnügen: die Boatshed Markets

Am Sonnabend lockt Frisches in der City, am Sonntag am Meer: In einer Bootshalle direkt an der revitalisierten Waterfront ist ein kleiner Produzentenmarkt das Ziel der Spaziergänger, die vom Parkplatz am Albany Entertainment Centre vorbei an Jachten und hochmotorisierten Ausflugsschiffen zur Walbeobachtung auf der neuen Promenade bummeln und ihren Blick über denPrincess Royal Harbour schweifen lassen.

Vor der Bootshalle stehen einige Tische für alle, die die Köstlichkeiten von den Ständen im Innern gleich vor Ort genießen möchte: Kaffee- und Teespezialitäten, aber auch Pies, Sandwiches und Kuchen. Andere Händler lassen ihren hausgemachten Honig probieren, Olivenöl und Wein stapeln sich auf Holztischen. Unter Surfbrettern ruht Gemüse in Holzkisten, zwischen Segeln sind Mützen drapiert, selbst gehäkelt oder gestrickt. Und hinten, auf einer kleinen Bühne bei weiteren Tischen in der Halle, spielt ein Mann aus Albany Gitarre und singt selbst komponierte Folk Songs.

Albany: meine Reisetipps

Schlemmen & schlafen

Lime 303

Richtig wild gibt sich die Vorspeise „Game Platter“ mit  Barramundi, Wasserbüffel und Krokodil-Confit. Der Hauptgang „Coat of Arms“ vereint die Wappentiere Australiens auf dem Teller: Emu und Känguru, garniert mit geräucherten Kirschtomaten und Bush-Chutney.
• 303 Middleton Road, Albany WA 6330, Tel. 08 98411400, www.dogrockmotel.com.au

The Beachhouse at Bayside

Nur 100 Meter von den Dünen der 5 km langen Middleton Bay liegt dieses charmante B&B – die Inhaber beschreiben es als mediterran, ich finds schon sehr englisch. Urgemütlich. Und das Frühstück – lecker!!
• 33 Barry Court, Bayside Links, Albany, WA 6330, Tel. 08 98 44 88 44, www.thebeachhouseatbayside.com.au

Nicht verpassen

National Anzac Centre

Am 1. November 1914 zog die Australisch-Neuseeländischen Truppe vom King George Sound in Albany in den Ersten Weltkrieg. Ihren Einsatz an der Front, aber den hohen Blutzoll für das Mutterland, dokumentiert seit 1. November 2014 dieses Museum im Albany Heritage Park.
• www.nationalanzaccentre.com.au

Mein Australien zum Lesen und Hören

Einen ganzen Kontinent in ein Buch zu packen, war ein Kraftakt. Heraus kam ein Schwergewicht: mein Baedeker Australien*. Viele Seiten Hintergrund zu Geschichte, Alltag, Natur und Kultur,  typische Gerichte und Reisehinweise machen euch fit für das Land. Sieben Touren führen euch ins Land der Kängurus und Koalas, hin zu roten Felsen, Trendmetropolen und Koralleninseln. Alle Sehenswürdigkeiten gibt es von A-Z.

Infografiken stellen euch Beuteltiere, Wüsten, und Wellen vor. 3D- Darstellungen geben Einblick in die Sydney Harbour Brigde und Great Barrier Reef. Auch der längsten Golfplatz der Welt fehlt nicht als Tipp. Wer mag, kann den Band hier* direkt bestellen.

Baedeker smart Australien

Kompakt und doch ausführlich, konkrete Tipps und Tagespläne, aber auch Atmo, Hintergrund und Infos, die nur im Baedeker smart zu finden sind: mein Baedeker smart Australien*, den ich mit vier weiteren Autoren verfasste, ist so handlich, dass er in jedes Gepäck passt.

Für jeden Bundesstaat findet ihr einen Reisevorschlag. Restaurant- und Hoteltipps, Must-See-Sehenswertes und Geheimtipps ergänzen jedes Kapitel. Richtig eingestimmt auf den Aussie Lifestyle werden ihr mit dem Magazin, der als Auftakt zum Band euch die vielen Facetten des fünften Kontinents vorstellt. Wer mag, kann den Band hier* direkt bestellen.

Baedeker Australien OstenDamit der Urlaub nicht zum Wettlauf gegen die Zeit wird, nehmt meinen Baedeker Australien Osten*. Reist entlang der Pazifikküste mit weißen Sandstränden und zerklüfteten Steilküsten zu den schönsten Nationalparks. Entdeckt das  einsame Outback auf dem Weg zum Uluru (Ayers Rock), Gold, besucht die beiden ewigen Konkurrenten Sydney und Melbourne und taucht auf den Goldfields in die Geschichte ein.

Orte, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet, beschreibe ich im Kapitel Sehenswürdigkeiten von A -Z . Infografiken und 3D-Darstellungen geben lebendigen Einblicke; die magazinigen Introseiten wecken die Vorfreude. Und dann heißt es bald: G’d day in Australien Osten! Wer mag, kann den Band hier* direkt bestellen.

DMBA Australien OstenWie oft habe ich ihn schon bereist, den Osten Australiens? Auch meine Pässe helfen nicht weiter, so häufig wurden australische Einreise- und Ausreisestempel überstempelt. Monate in Queensland, mit und ohne Tochter, Arbeiten in New South Wales, Wandern in den Snowy Mountains, Weine lesen im ACT. Auf Busse warten, Wagen aus dem Schlamm ziehen, Offroad durch das Outback.

Längst habe ich eigene Songlines geschrieben, Orte und Landschaften durch Erinnerungen und Erlebnisse geprägt. Drei Bundesstaaten stellt mein Bildatlas Australien Osten* vor – und macht einen großen Sprung ins Outback des Red Centre. Wer mag, kann den Band hier* direkt bestellen.

Australien Westaustralien 50 Highlights abseitsAuf unbekannten Wegen bin ich immer wieder gerne in Australien unterwegs, und in letzter Zeit besonders in Westaustralien. Dort habe ich vor Ort zwei Jahre lang Ziele off the beaten track recherchiert: 50 einzigartige Highlights für alle, die den größten australischen Bundesstaat abseits des Mainstreams entdecken möchten.

Entdeckt Westaustralien mit eigenen Augen. Lasst euch überraschen, in Ecken entführen, die in keinem Reiseführer stehen, von meinen Tipps, Infos und Impressionen inspirieren.Viel Spaß beim Walkabout! Wer mag, kann den Band hier direkt bestellen.

Kunth: die schönsten Reiseziele Australien / NeuseelandModerne Metropolen wie Sydney und Melbourne, Wildnis und Weite wie das legendäre Outback, Naturwunder wie Uluru und Great Barrier Reef, das größte lebende Korallenriff der Erde: Die Vielfalt der faszinierenden Reisemöglichkeiten zeigt mein Bildlexikon Die schönsten Reiseziele Australien / Neuseeland / Ozeanien* aus dem Kunth-Verlag.

In geografischer Reihenfolge stellt es ausführlich die wichtigsten Reisegebiete vor. Mehr als 1.000 Farbfotos und doppelseitigen Panoramen präsentieren die Höhepunkte des fünften Kontinents. Stadtportraits mit Cityplänen, Nationalpark-Karten, ein 40-seitiger Atlas und  Internetadressen geben dem Leser zusätzliche Orientierung und helfen bei der Vorbereitung und Planung der Urlaubsreise. Wer mag, kann den Band hier * direkt bestellen.

Unterwegs in Australien„Unterwegs in“ nennt der Kunth-Verlag seine Reihe, deren Werke Bildband, Reiseführer und Atlas vereinen. Australien ist mein Werk. Es eine opulente Reiseenzyklopädie, die umfassende Orientierung und kompaktes Wissen bietet.

Der bilderreiche und informative Hauptteil ist nach Regionen bzw. nach Reiserouten gegliedert und beschreibt die schönsten Plätze, die ihr gesehen haben müsst. Von mir stammt der Band Unterwegs in Australien*. Wer mag, kann ihn hier* direkt bestellen.

 

Im Hamburger Silberfuchs-Verlag erschien meine klingende Zeitreise durch die Kulturgeschichte Australiens. Beim Zuhören folgt ihr den Legenden der Ureinwohner und den Spuren der weißen Siedler. Ihr entdeckt unter den Felsen von Kakadu eine Freiluftgalerie der Vorzeit, erlebt in Port Arthur als Strafgefangene die Hölle auf Erden, grabt in Victoria nach Gold und begegnet in den australischen Alpen dem Wegelagerer und Volkshelden Ned Kelly.

Andreas Fröhlich  von den Drei ??? erzählt die Kulturgeschichte Australiens spannend wie einen Krimi. 2010 wurde er als  „Bester Interpret“ mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet.

Wer mag, kann die Australien hören hier* direkt bestellen.

* Durch den Kauf über den Referral Link, den ein Sternchen markiert, kannst Du unabhängigen Journalismus  unterstützen und ReiseSchreibe.de werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.