2001AsienIndien

Rajasthan: Farbenrausch in der Wüste

Prächtige Paläste und wuchtige Festungen, Tempel aus Marmor und Hütten aus Lehm, Berge mit Palmen und steinige Steppen – Rajasthan, der bis heute exotischste Bundesstaat Indiens. In der Kargheit der Wüste explodieren die Farben. Jaipur, Jodhpur und Udaipur – die rosafarbene, die blaue und die weiße Stadt. Impressionen aus dem „Land der Könige“.

Neun Meter misst der rote Seidenschal, den der Mann mit dem imposanten Schnauzbart in geschickten Bewegungen zum Turban bindet. Ohren, Oberarme, Fuß- und Handgelenk der Frau sind mit schwerem Silberschmuck bedeckt. Auf ihrem Hemd blinkende Tausende Pailletten, kleine Spiegel, die böse Geister “zurückwerfen”.

Die Rajasthani sind ein stolzes Volk, als Helden der Volksepen Ramayana und Mahabharata, gezeugt von Sonne und Mond, geboren im Feuer. Als Dämonen das Land bedrohten, gingen Brahmanen zum Berg Mount Abu und vollzogen den Feuerkult. Aus der Grube des heiligen Feuers “agnikunda” entstiegen die Feuerclans, die 36 Kriegerfamilien der Rajputen.

Die „Königssöhne“ (Raja=König, putra=Sohn) besiegten die Dämonen und legitimierten so ihren Herrschaftsanspruch in “Rajputana“ für Jahrhunderte. Macht und Reichtum garantierte die geografische Lage: An den wichtigsten Handels- und Karawanenrouten nach China und Zentralasien gelegen, sorgten hohe Steuern und Zölle, Opium- und Waffenhandel für einträgliches Einkommen.

Ein Gedanke zu „Rajasthan: Farbenrausch in der Wüste

  1. It is a nice article. Thanks for sharing different colors of Rajasthan. Rajasthan is famous for its forts, Mahal, lakes, temples, etc. You can visit many cities in Rajasthan like Jaipur, Udaipur, Jodhpur, Jaisalmer, etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.