1986EuropaItalienSiebter Himmel

Basilikata: Berühmt im Buch, doch kaum bekannt

Italien – das steht für „Riviera“, „Rimini“, „Rummel“. Im Dickicht der Ferienkataloge scheint jedes Stückchen Erde von „Bella Italia“ vermarktet. Doch es gibt noch weiße Flecken auf Italiens Landkarte: die Basilikata. Orte, in denen das Brot im Dorfofen gebacken, der Käse 24 Stunden lang in großen Kupferkesseln gerührt wird. Orte ohne Männer, in denen die Frauen den Fluch der Armut und Einsamkeit ertragen.

Die Basilikata, wie die offizielle Bezeichnung für Lukanien lautet, ist eines der am dünnsten besiedelten Gebiete Europas. Bergig im Innern mit Gipfeln von mehr als 2.000 Metern, hügelig im Osten und nur im Süden auf einem kurzen Stück flach. Gut versteckt zwischen Apulien (Adria) und Kalabrien (Riviera), wurde die Basilikata zum Rückzugsgebiet des anderen Italiens – und konnte so seine Schätze bis heute unverbraucht bewahren: die einzigartigen Zeugen seiner griechischen Zivilisation, die Schönheit seiner Berge und Seen – und ungetrübten Badefreuden in zwei Meeren: im malerischen Maratea am Golf von Policastro und in Metaponte am Golf von Taranto.

In Metaponto, ein mystisches Refugium der Griechen von Magna Graecia, wird allerorten gebuddelt – die Ergebnisse zeigt ein archäologischer Park, rund um die Wallfahrtkirche angelegt. Altertumsforscher haben doch inzwischen nicht nur 15 von insgesamt 32 „Palatinischen Säulen“ ausgegraben, ein Theater aus der zweiten Hälfte des 4. Jahrhundert entdeckt, sondern es auch verstanden, durch gezielte Informationen die Anlage auch für Laien interessant werden zu lassen

Eine moderne Schnellstraße führt vorbei an Obst- und Gemüsefeldern, im Hinterland der Küste hin nach Scanzano am Eingang zum weiten Agri-Tal. Wo heute riesige Bewässerungsanlagen für eine reiche Pfirsichernte sorgen und Tabakanbau ermöglichen, lösten noch vor 50 Jahren ausgedehnte Sumpfgebiete schwere Malaria-Epidemien aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.