AustralienQueensland

Die Rock Wallabies der Granite Gorge

Zutraulich: die Rock Wallabies der Granite Gorge

Die Granite Gorge bei Mareeba in Nordqueensland

Tief, ganz tief hingen die Wolken in den Atherton Tablelands fest; feuchter Nebel umhüllte die Bergkuppen, Koppeln und verstreuten Weiler. Doch kurz hinter Mareeba riss der Himmel plötzlich auf und badete glattpolierte Granitkuppen im Licht der späten Sonne.

Zutraulich: die Rock Wallabies der Granite GorgeZwischen den Felsen, die sich im Flussbett türmten, hüpften die wohl zutraulichsten Minis umher, denen ich bislang in Australien begegnet bin: rock wallabies, Felskängurus der Gattung Petrogale mareeba, die nur rund um Mareeba heimisch sind.

Zutraulich: die Rock Wallabies der Granite Gorge

3,8 bis 4,5 kg schwer, hüpfen sie in der Granite Gorge aus Felsnischen in die Sonne, um sich von Besuchern der Schlucht füttern zu lassen – das Futter gibt es für einen Dollar an der Rezeption des privaten Naturparks, den zwei Wanderwege durch das Felschaos erschließen.

Zutraulich: die Rock Wallabies der Granite Gorge

Junge Hamburgerin stirbt in der Granite Gorge

Auch die 19-Jährige Navina Villinger hatte sich für einen Dollar an der Rezeption des privaten Naturparks ein Päckchen mit Futter-Pellets geholt, gefüttert, fotografiert und mit ihrer damals 37-jährigen Begleiterin durch die Granite Gorge gewandert.

Die Backpackerin aus Hamburg, die nach dem Abitur mit Work & Travel 2011 das Land entdecken wollte, stürzte dabei in ein unterirdisches Höhlensystem. Nach einer tagelangen Suchaktion fanden Taucher nur noch ihre Leiche…

Die Granite Gorge bei Mareeba in Nordqueensland

Ein wenig oberhalb staut ein Wehr den Granite Creek zum einem krokodilfreien, herrlich erfrischenden Badepool auf. Falls ihr länger bleiben wollt: Es gibt Stellplätze für Zelte und Caravans, die überraschend günstig sind. Es lohnt sich, hier zu übernachten, mitten in der Natur, unter dem Sternenzelt des Südens.

 

Wildbaden in der Granite Gorge

 

 

Kommentar verfassen