2014AsienMacao

Macao: Hongkongs schrille Schwester

Als Las Vegas des Ostens lockt es Glücksspieler, als Welterbe alljährlich 28 Millionen Touristen aus aller Welt: Macau, Boomtown am Mündungsdelta des Perlflusses.
442 Jahre lang war Macao, das sich heute Macau schreibt, portugiesische Kolonie, seit 1999 ist das Inseltrio für 50 Jahre Sonderverwaltungszone der VR China, ehe es – wie Hongkong – an China zurückfällt. Lusitanisches Erbe, chinesischer Alltag und eine unbändige Liebe für alles, was ausgefallen ist: Macau vibriert rund um die Uhr!

Unbedingt ansehen

Wo die Portugiesen um 1517 angeblich als erstes gelandet sind, steigt der Duft von Räucherstäbchen und Räucherspiralen in den Himmel: Möge die Meeresgöttin, die im A-Ma-Tempel bis heute innig verehrt wird, Glück und Wohlstand bringen. Wer die Klangschalen zum Schwingen bringen will, wirft eine Spende in die aufgestellte Box.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.